mehr zu "Kennlinienmessung" erfahren Sie hier >

Home » Leistungen » Brand- und Blitzschutz

Brand/Blitzschutz Photovoltaik


Um den Brandschutz bei Photovoltaikanlagen einzuhalten, sind unterschiedliche Maßnahmen erforderlich. Die folgenden Punkte geben einen Teil der Maßnahmen wieder.  
 

  • Bei vorhandenem Blitzschutz oder je nach Gefährdungsbeurteilung ist eine Einbindung des Blitzschutzes/Überspannungsschutz erforderlich. 

  • Die Auswahl der Komponenten in Bezug auf maximal auftretende Temperaturen in und um den Verteilerschränken sind zu beachten.

  • Die Qualitätskontrolle der elektrischen Verbindungen ist wichtig. Nicht selten entstehen (Trafo-) Brände durch Lichtbögen an fehlerhaften Kabeleinführungen.  

  • Die Auswahl der Verlegearten der Gleich- und Wechselrichterleitungen sind zu beachten. (Beispiel: Eine Leitung im Erdreich hat eine geringere Strombelastung als eine auf einem Kabelkanal verlegte Leitung.)
     
  • Die Abstände der Wechselrichter zu den Seiten und angrenzenden Gebäudeteilen ist wichtig. 

  • Bei Industrie und Zweckbauten sind zusätzliche Anforderungen z.B. nach DIN 182234 zu beachten.

  • Es ist zu beachten, dass keine Brandabschnitte überbaut werden. Gerade auf aufgeständerten Dachanlagen werden oft Brandwände überbaut.

  • Die Auswahl der Sicherungen ist zu beachten. Bei einer Parallellschaltung von mehren Strings, sind die Herstellerangaben zu beachten. 

  • Die Gleichstromverkabelung muss dauerhaft den Witterungsumständen angepaßt werden. Bei Lichtbögen entstehen extrem hohe Temperaturen. 

  • Es wird der Einbau eines Feuerwehrschalters (Photovoltaik)  empfohlen. Es wird derzeit die Anwendungsregel (Anforderung zur Freischaltung im DC Bereich einer PV-Analge) VDE AR E 2100-712 erarbeitet

  • Überprüfung der Photovoltaikanlage für den bestehenden Blitzschutz nach DINVDE 0185 (DIN EN 62305-3 VDE 0185-305-3 Beiblatt5) 

 

 

mehr zu "Kennlinienmessung" finden Sie hier>



 

Feuerwehrschalter Photovoltaik

Verlegung von Leitungen mit Brandschutzumhüllung über eine Brandwand (Quelle OBO Bettermann)

nicht erlaubte Verlegung von Leitungen über eine Brandwand (Quelle VGH)

750V Schutzanzug